Münzen reinigen 

Viele Personen haben sich darauf spezialisiert, alte Münzen zu sammeln oder mit ihnen zu handeln. Jeder Sammler/in legt dabei viel Wert darauf, dass die Münzen im bestmöglichen Zustand gehalten werden. Hierzu stellt sich die Frage, ob Sie die Münzen reinigen müssen oder nicht. Im Folgenden gehen wir näher auf die Reinigung von Münzen ein und worauf Sie besonders achten sollen.

Wie können Sie Ihre Münzen am besten reinigen?

Der beste Weg, Ihre Münzen zu reinigen, besteht darin, sie nicht zu reinigen. Wenn Personen Ihre alten Münzen verkaufen möchten, wollen sie die Münzen so schön wie möglich aussehen lassen, um einen guten Preis zu erzielen. Dies mag vielleicht auf Autos, Fahrräder oder Smartphones zutreffen, jedoch nicht auf Münzen. Bei alten Münzen können Altersspuren und Anlauffarben zum Wert der Münze beitragen und sie sogar noch attraktiver für Sammler machen.
Münzen werden von Sammlern aufgrund einer Reihe verschiedener Faktoren bewertet, von der Seltenheit der Münze über das Datum, die Münzstätte, in der sie hergestellt wurde, und natürlich den Zustand der Münze. Beim Zustand geht es aber nicht um Verschmutzungen oder Dreck, sondern um mögliche Beschädigungen. Viele Sammler wünschen sich sogar die Patina auf den Münzen. Hierbei handelt es sich um eine Art grüne Schicht, die sich im Laufe der Jahre auf den Münzen / Metallen gebildet hat. Alte Münzen sollten Sie also niemals selbst reinigen, da das Entfernen der Patina den Wert der Münze erheblich beeinträchtigen kann. Durch Reinigung verlieren 99 Prozent der Münzen an Wert.

Falls Sie trotzdem Ihre Münzen reinigen möchten, sollten Sie Ihre Sammlung nur mit einer feinen Bürste und Wasser abspülen. Sehr wichtig hierbei ist, dass Sie die Münzen nicht mit einem Tuch trocknen sollten, da durch Reibung winzige Teile der Prägung abgetragen werden können.

Wie können Sie Münzen reinigen?

Sie sollten sich merken, dass Silber-, Nickel-, Kupfer- oder Goldmünzen nicht gereinigt werden sollten. Wenn Sie die Münzen trotzdem reinigen möchten, sollten Sie sich immer bewusst machen, dass der Wert mit jeder Reinigung sinkt. Informieren Sie sich vor der Reinigung unbedingt über Ihre Münzsammlung. Wenn Sie ein wertvolles Stück besitzen, sollten Sie von einer Reinigung Abstand nehmen.

Zum Waschen der Münzen sollten Sie keine Schmuckreiniger oder Metallpolitur verwenden, da diese die Prägung und das Metall der Münzen angreifen können. Im Folgenden werden ein paar Möglichkeiten erläutert, wie Sie Ihre Münzen säubern können.

  • Mit Wasser:
    Das Reinigen der Münzen mit Wasser ist die Methode, die einfach ist, Ihre Münzen aber nicht beschädigt. Nutzen Sie aber kein Leitungswasser, da in manchen Regionen viel Kalk im Wasser sein kann. Verwenden Sie am besten destilliertes Wasser, um sicher zu sein, dass Sie die Münzen nicht beschädigen.
  • Mit Seife:
    Wenn Sie Ihre alten Münzen mit mildem Spülmittel und Wasser reinigen, kann sich ein Teil des angesammelten Schmutzes lösen. Füllen Sie einen kleinen Plastikbehälter mit warmem Wasser, geben Sie ein paar Tropfen milde Seife hinzu, tauchen Sie die Münzen ein und entfernen dann oberflächlichen Schmutz mit einer feiner Zahnbürste.
  • Mit Essig:
    Die Säure in weißem Essig kann dazu beitragen, die Verunreinigungen zu entfernen. Tauchen Sie Ihre Münzen mindestens 30 Minuten lang bis über Nacht in ein Glas oder einen anderen nicht korrosiven Behälter und wischen Sie sie dann mit einem sauberen Tuch ab.
  • Mit Wasserstoffperoxid:
    Wasserstoffperoxid kann sich bei der Entfernung verschiedener Materialien, einschließlich organischer Materialien, als wirksam erweisen. Um mit dieser Methode zu reinigen, legen Sie Ihre Münzen in einen kleinen Plastikbehälter, füllen Sie sie mit ausreichend Wasserstoffperoxid und lassen Sie die Lösung 24 Stunden lang einweichen. Spülen Sie die Münzen danach ab und lassen sie an der Luft trocknen.
  • Mit Cola:
    Legen Sie einfach eine Münze in ein Glas und gießen Sie Cola so weit darüber, dass es vollständig in die Flüssigkeit eingetaucht ist. Lassen Sie die Münze etwa fünf Minuten einweichen und überprüfen Sie dann ihren Zustand. Wenn Sie die Münze aus der Cola genommen haben, spülen Sie sie vorsichtig unter kaltem Wasser ab und lassen die Münze an der Luft trocknen. Es ist wichtig, dass Sie immer nur eine Münze zur Zeit in die Flüssigkeit tauchen, da einige Münzen andere Münzen verfärben können.

Korrodierte Münzen säubern

Korrosion zu entfernen, kann mühsam und riskant sein. Auch hier sollten Sie seltene Münzen nicht reinigen, da Sie die Münzen möglicherweise beschädigen. Wenn Sie Ihre alten Münzen von Korrosion befreien möchten, ist Backpulver wahrscheinlich der sicherste Weg. Befeuchten Sie die betroffene Münze mit destilliertem Wasser, streuen Backpulver auf die Münzen und reinigen vorsichtig mit einer Zahnbürste. Spülen Sie das Backpulver und die Rückstände mit sauberem Wasser ab und wiederholen Sie die Schritte, falls erforderlich.

 

Münzen reinigen

Worauf müssen Sie genau achten? – Tipps

Die richtige Pflege

Eine Münzsammlung sollte immer richtige gepflegt und aufbewahrt werden. Wenn Sie Ihre Münzsammlung verkaufen und reinigen möchten, sollten Sie die Sammlung vorher von einem Experten überprüfen lassen. So erfahren Sie, ob Ihre Sammlung möglicherweise etwas Wert ist. Der Münzexperte kann Ihnen dann Tipps geben, ob und wie Sie die Reinigung durchführen sollten. Wenn es sich um seltene und wertvolle Münzen handelt, wird Ihnen jeder Münzexperte raten, die Münzen nicht zu säubern.
Sie sollten also nur schmutzige Münzen säubern, die im Grunde wertlos sind.Viele Sammler möchten Ihre Münzsammlung nicht verkaufen und reinigen sie aus ästhetischen Gründen. Im Grunde genommen, ist es also immer Ihre Entscheidung, ob Sie die Münzen säubern oder nicht. Sie sollten sich aber im Klaren sein, dass der Wert jeder Münze durch eine Reinigung weniger wird. Erkundigen Sie sich also immer vorher bei einem Münzexperten, wenn Sie sich nicht sicher sind, wie viel eine bestimmte Münze Wert ist.

Die richtige Reinigungsmethode

Wie bereits erwähnt, sollten Sie eine Münze niemals mit starken Reinigungsmitteln säubern. Durch starke Reinigungsmittel können Teile der Prägung und des Materials abgetragen werden. Sie beschädigen so unwissentlich die Münze und verringern den Wert. Wenn Sie Ihre Münzen selbst reinigen, sollten Sie auch nicht kratzen oder mit starken Druck schrubben. Drahtbürsten oder Stahlwolle können die Münzen erheblich beschädigen, auch wenn die Münze danach glänzt und ästhetisch schön aussieht.
Für die Reinigung sollte nur destilliertes Wasser verwendet werden. Tragen Sie am besten dünne Handschuhe, oder fassen Sie die Münze nur an den Rändern an. Tupfen Sie dann vorsichtig mit einem Tuch die Münze von beidem Seiten ab, um oberflächlichen Schmutz zu entfernen.

Alte und stark verschmutzte Münzen können auch mit einer milden Seife gereinigt werden. In diesen Fällen reicht das destillierte Wasser meistens nicht aus. Füllen Sie die Seifenlösung in eine kleine Schüssel und tauchen Sie die Münze in die Lösung ein. Nach ein paar Minuten können Sie die Münze wieder herausnehmen und vorsichtig mit einem Tuch abtupfen.

Fazit

Sie sollten Ihre Münzen nicht reinigen, wenn Sie Ihre Münzsammlung verkaufen möchten. Die meisten Numismatiker (Sammler) suchen gerade Münzen, die Verfärbungen oder Verschmutzungen besitzen.
Alte, verschmutze Münzen, die keinen hohen Preis beim Verkauf erzielen, können Sie vorsichtig reinigen. Sie sollten bei der Reinigung aber nur Wasser und bei hartnäckigen Verschmutzungen etwas Seife verwenden.
Auch wenn Sie möglicherweise eine Münzsammlung besitzen, die einen hohen Wert am Markt erzielen würde, Sie die Münzen aber nicht verkaufen aber reinigen möchten, raten Ihnen Experten davon ab. Wenn Sie später die Münzsammlung an ein Familienmitglied vererben, wird die Münzsammlung am Markt nicht den gleichen Wert erzielen.
Alte Münzen können Sie selbstverständlich reinigen, wenn Sie viel Wert auf die Ästhetik und das Design legen.

Sie haben Fragen zur Münzreinigung? Kommen Sie auf uns zu. Wir haben seit über 20 Jahren Erfahrungen in dem Bereich und helfen Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen.

Team Münzengala