Münzen aus der Weimarer Republik

Die Münzen der Weimarer Republik (1918 – 1933) sind wertvolle Originale aus einer denkwürdigen deutschen Epoche und stellen ein breit gefächertes sowie beliebtes Sammelgebiet dar.

Geschichtliches zu den Münzen aus der Weimarer Republik

Die Novemberrevolution im Jahre 1918 hatte zur Folge, dass das deutsche Kaiserreich zerfiel und eine Republik mit einer demokratischen Verfassung gegründet wurde: die Weimarer Republik. Aufgrund der hohen Reparaturleistungen nach dem ersten Weltkrieg hatte Deutschland mit einer Inflation zu kämpfen – die sogenannten Inflationsmünzen bestanden aus Aluminium und wiesen die Nominale 50 Pfennig, 3 Mark, 200 Mark und 500 Mark auf.

Durch die Gründung der Deutschen Rentenbank im Jahre 1923 sowie durch die Einführung der Rentenmark gelang es der Regierung schließlich, der Inflation Einhalt zu gebieten.
Im darauffolgenden Jahr wurde die Reichsmark wieder als offizielles Zahlungsmittel eingeführt.
Mit der Machtübernahme der NSDAP im Jahre 1933 endete die Weimarer Republik nach nur 15 Jahren.

Inflations- und Reichsmark-Münzen aus der Weimarer Republik

Die erste Münze der Weimarer Republik wurde im Zeitraum von 1919 bis 1922 geprägt und darf heute in keiner Münzsammlung fehlen: das erste 50-Pfennig-Stück. Auf der Rückseite finden sich der Spruch „Sich regen bringt Segen“ in Kombination mit dem Bild einer Ährengarbe.
Ebenfalls beliebt sind Kursmünzensätze der „Rentenmark“, bestehend aus 1, 2, 5 und 10 Rentenpfennig sowie 50 Pfennig und 1 Mark.

Eine der begehrtesten Münzen aus der Weimarer Republik stellt jedoch die 5-Reichsmark-Silbermünze „Eichbaum“ dar. Sie wurde während der Wirtschaftskrise (1927 – 1933) ausgegeben und verfügt über einen sehr hohen Sammlerwert. Als Motiv zeigt die beliebte Silber-Kursmünze einen großen Eichenbaum. 

Gedenkmünzen aus der Weimarer Republik

 Ab dem Jahre 1925 wurden während der Weimarer Republik eine Reihe an Silber-Gedenkmünzen herausgegeben, die aufgrund ihres Zeitgeists sowie ihrer geringen Auflagen sehr gesucht sind.
Die Münzen wurden zu verschiedenen Anlässen in Umlauf gebracht – beispielsweise zum 100. Todestag des berühmten deutschen Dichters Johann Wolfgang von Goethe im Jahre 1932 oder zum 200. Geburtstag von Gotthold Ephraim Lessing. Bereits zu ihrer Zeit erfreuten sich die Gedenkmünzen hoher Popularität und sind heute als Sammlerstücke umso begehrter.

Obwohl die Epoche der Weimarer Republik gerade einmal 15 Jahre andauerte, bietet sie Sammlern eine bewegte Münzgeschichte sowie eine breite Palette an Münzen vom Inflationsgeld über die Renten- und Reichsmark bis hin zu Silber-Gedenkmünzen.

 

Möchten Sie sich zum Thema Münzen der Weimarer Republik beraten lassen?
Wir stehen Ihnen als erfahrene Spezialisten im Münzankauf, Münzverkauf sowie der Münzbewertung gerne zur Verfügung.

MÜNZENGALA

Wir schätzen und taxieren Ihre Münzen.
Sicher, diskret und professionell.

KONTAKT

Münzengala
Brunnenstrasse 8b
63863 Eschau OT Hobbach

© Münzengala 2020 | Made by Comstylz Marketing | Impressum | Datenschutz | facebook

Datenschutz
Münzengala, Besitzer: Stefan Messner (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Münzengala, Besitzer: Stefan Messner (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: