Bullionmünzen richten sich mit dem speziellen Konzept direkt an Anleger

 

Gerade in Zeiten geringer Zinsen sind viele Sparer und Anleger auf der Suche nach einer alternativen Möglichkeit, das Ersparte gewinnbringend zu investieren. Vor allem der Handel mit Edelmetallen hat sich durch konstante Preise und steigende Kurse als attraktive Variante herauskristallisiert. Wer ein sicheres Investment such und gleichzeitig ein Faible für Münzen hat, ist mit den sogenannten Bullionmünzen sehr gut beraten. Was genau sich hinter diesen Münzen verbirgt und welche Faktoren bei einem anstehenden Investment beachtet werden sollte, zeigen wir Ihnen gerne im Folgenden.

 

Was genau sind Bullionmünzen eigentlich?

 

Eine gängige Bezeichnung für Bullionmünzen ist auch Anlagemünzen. Dieser Name beschreibt auch direkt den Einsatzzweck der verschiedenen Angebote: Hier lässt sich Geld sicher und effizient anlegen. Geprägt werden diese Münzen aus verschiedenen Edelmetallen, auf dem Markt stehen Varianten in Gold, Silber, Platin und Palladium zur Verfügung. Die Anlagemünzen vereinen für die Kunden die Vorteile von Barren sowie Münzen an sich, dies erklärt die englische Namensgebung (Bullions = Barren).

 

Generell gesagt handelt es sich bei den Bullionmünzen neben den Gedenkmünzen und den Kursmünzen um die Variante des Münzgeldes. Eine Besonderheit bei dieser Form des Münzgeldes ist der Ausgabepreis. Die verschiedenen Varianten lassen sich in der Regel mit einem geringen Aufschlag auf den eigentlichen Materialwert erwerben, der zur Deckung der Präge- und Fertigungskosten dient. Ein weiteres wichtiges Merkmal der speziellen Anlagemünzen ist das meist gleichbleibende Erscheinungsbild. Anstatt ständig neues Design erfolgt die Prägungen der bereits gestalteten Ausführungen in sehr hohen Auflagen, um hiermit die Nachfrage auf dem Markt zu sättigen.

 

Bei der Gestaltung der Bullionmünzen zeigen sich ebenfalls einige Gemeinsamkeiten. Hier finden sich nicht nur die entsprechenden Motive, sondern zusätzlich eine Nennwertangabe einer Währung sowie sehr häufig eine Feinheits- und eine Gewichtsangabe. Obwohl der Nennwert der Münzen meist deutlich unter dem eigentlichen Materialwert liegt, ist dieser Faktor von großer Bedeutung. Denn die jeweilige Münze klassifiziert sich hierbei als “von offizieller Stelle ausgegeben”, nur staatlich autorisierte Prägestätten dürfen einen Nennwert auf die Münzen aufprägen.

 

Welche verschiedenen Bullionmünzen gibt es und wo können diese gekauft werden?

 

Das Angebot der Bullionmünzen ist breit gefächert und erfüllt somit die verschiedenen Bedürfnisse der Anleger mit Leichtigkeit. In erster Linie unterscheiden sich die Angebote in der Wahl des Edelmetalls. Besonders beliebt und gefragt sind die Anlagemünzen aus Gold. Mit einem Feingehalt von 99,99 gehören der Wiener Philharmoniker aus Österreich und der Nugget aus Australien zu den bekanntesten und wertvollsten Anlagemünzen auf dem Markt. Auf eine umfangreiche Historie kann hingegen die Tscherwonez Münze zurückblicken, die seit 1923 geprägt wird.

 

Bedeutende und bekannte Anlagemünzen aus Silber erfreuen sich ebenfalls einer großen Beliebtheit. Der Andorra Eagle oder die Cook-Island-Münze gehören hier zu den bekannten Vertretern und sind in vielen langfristigen Anlageplänen zu finden. Bekannte Ausführungen aus Platin finden sich beispielsweise unter den Bezeichnungen “Wiener Philharmoniker” oder “American Eale Platinum”.

 

Deutlich kompakter fällt der Markt der Anlagemünzen aus Palladium aus. Seit dem Jahr 1989 geben wenige Länder die entsprechenden Ausführungen aus, Angebote gibt es beispielsweise aus Russland, aus China oder aus Australien. Mit geringen Auflagen von teilweise unter 10.000 Exemplaren sprechen diese allerdings weniger eine breite Masse an.

Bullionmünzen

Sind Bullionmünzen auch für passionierte Sammler interessant?

 

Dies hängt von den einzelnen Ausführungen ab, denn tatsächlich sind einige der Bullionmünzen bei Sammlern stark gefragt. Dies gilt zwar weniger für die gängigen Ausführungen, bei seltenen Varianten und geringeren Aufladen ist das Sammlerinteresse allerdings umso höher.

 

In erster Linie gilt dies für die Bullionmünzen in Palladium. Hier liegen die Auflagen der Münzen aus China (Panda) und Australien (Emu) bei teilweise unter 10.000 Exemplaren. Dementsprechend selten stehen die entsprechenden Varianten auf dem freien Markt zur Verfügung, durch den Seltenheitsfaktor steigt die Nachfrage durch Sammler kontinuierlich.

 

Warum lohnt sich der Kauf hochwertiger Bullionmünzen für Anleger?

 

Der Kauf der Bullionmünzen lohnt sich generell bei der Suche nach einem langfristigen und relativ sicheren Investment. Durch verschiedene Faktoren sind die Angebote allerdings besonders interessant. Hierzu trägt bereits der Ausgabepreis der gängigen Bullionmünzen einen wichtigen Teil bei. Denn da es sich in der Regel um reine Anlageobjekte ohne ideellen Wert handelt, werden diese zu fairen Konditionen ausgegeben. Der Preis zum Zeitpunkt der Ausgabe orientiert sich an den aktuellen Kursen für die jeweiligen Edelmetalle. Hinzugefügt werden lediglich meist sehr geringe Pauschalen für die Prägung der Münzen, um die Kosten für die Ausgabe zu decken. Gerade in Anbetracht der langfristig steigenden Preise für Edelmetalle rentiert sich der Einkauf unterschiedlicher Münzen schnell, da der Wert kontinuierlich ansteigt und ein entsprechender Gewinn erzielt werden kann.

 

Ankauf Bullionmünzen – machen Sie Ihr Investment bei Münzengala zu Geld

 

Lösen Sie Ihr Investment auf oder möchten Sie ganz einfach nach einer Erbschaft die Bullionmünzen verkaufen, sind Sie hier bei Münzengala genau richtig. Wir überzeugen Sie mit unserer umfangreichen Erfahrung und der hohen Fachlichkeit. Wir wissen genau, welche Faktoren beim Ankauf Bullionmünzen von Bedeutung sind und beachten diese, um Ihnen ein entsprechendes Angebot zukommen zu lassen. In erster Linie beziehen wir selbstverständlich den Materialwert der unterschiedlichen Varianten mit ein. Ob Gold, Silber oder Platin, wir riskieren einen genauen Blick für Sie und berechnen den Wert der Münzen anhand der aktuell geltenden Werte.

 

Handelt es sich vielleicht um eine besonders seltene Variante der Münzen, beziehen wir auch diesen Faktor mit in die Bewertung. Wenn Sie bei Münzengala die Bullionmünzen verkaufen möchten, gehen Sie im Übrigen kein Risiko ein. Wir erstellen die Angebote vollkommen kostenlos und alle Angebote sind unverbindlich. Überlegen Sie dann in Ruhe, ob Sie das Angebot in Anspruch nehmen möchten oder nicht, wir überzeugen Sie anschließend mit einer schnellen Abwicklung.

 

Wir beraten Sie kompetent beim Bullionmünzen Verkaufen

 

Wir sind ein erfahrenes und kompetentes Familienunternehmen. Schon seit über 20 Jahren wickeln wir den Ankauf der verschiedenen Münzen für Sie innerhalb kurzer Zeit ab und sorgen somit dafür, dass Sie die eigene Münzsammlung effizient zu Geld machen können. Überzeugen Sie sich von unserer persönlichen sowie umfassenden Dienstleistung, welche ebenfalls eine kompetente Beratung beinhaltet. Bei allen Fragen und allen Anliegen stehen wir persönlich am Telefon für Sie zur freien Verfügung. Alternativ dürfen Sie unser Kontaktformular nutzen und mit den relevanten Daten ausfüllen, wir melden uns dann innerhalb kurzer Zeit bei Ihnen zurück.

 

Wenn Sie weitere Ausführungen und Münzen aus der eigenen Sammlung zum Verkauf anbieten möchten, sind Sie bei Münzengala ebenfalls genau an der richtigen Adresse. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.