Britannia Silbermünze – hochwertige Sammlermünze mit dem besonderen Silberanteil

Im Laufe der Geschichte machten auch die Münzen einige Veränderungen durch. Neben geänderten Wünschen und Bedürfnissen spielten auch Gesetze und staatliche Regulierungen für die Prägung eine sehr wichtige Rolle. Zahlreiche Zeitzeugen der aufregenden und spannenden Geschichte stehen heute noch für Sammler sowie Anleger zur Verfügung und sind gleichzeitig so gefragt wie nie zuvor. Ein bekanntes Beispiel für unter entsprechendem Einfluss geprägte Münzen ist die Britannia Silbermünze. Warum diese zu den besonderen Ausführungen zählt und warum sich der Einkauf entsprechender Exemplare lohnt, zeigen wir Ihnen im Folgenden.

Welche Daten und Fakten zeichnen die Britannia Silbermünze eigentlich aus?

Bei der Britannia Silbermünze handelt es sich um eine Sammler- und Anlagemünze, die seit dem Jahr 1997 geprägt und ausgegeben wird. Die Ausgabestelle ist hier “The Britsh Royal Mint” und die Münze zeichnet sich durch mehrere Besonderheiten aus. Dies zeigt sich vor allem bei einer Gegenüberstellung dieser Münze zu anderen britischen Sammler- und Anlegemünzen. Die herkömmlichen Varianten werden aus Sterlingsilber geprägt, die Britannia Silbermünze weist hingegen einen erhöhen Silbergehalt auf. Insgesamt 95,8 Prozent dieser Münze bestehen also aus wertvollem Silber.

Der Grund hierfür ist in der vorangegangenen Geschichte zu finden, genauer gesagt in einem Gesetz aus dem Jahr 1969. Der damalige König, Wilhelm III., verbot zu diesem Zeitpunkt die Verwendung von Sterlingsilber für das Prägen von Münzen. Eine Reinheit musste nach seinen Anforderungen bei 95,83 Prozent liegen und somit deutlich unter den Anforderungen anderer Münzen, da diese meist eine Reinheit von mindestens 99,99 Prozent aufwiesen. Der Vorteil der entsprechenden Reinheit von 95,83 Prozent: Die entsprechenden Münzen wiesen eine deutlich erhöhte Kratzfestigkeit auf. Allerdings brachte die neue Vorschrift auch Probleme mit sich, welche sich bei einem Rückkauf der Münzen zeigten. Denn diese mussten zunächst in einer Silberschmelze wieder raffiniert werden, bevor das Silber in der Industrie eingesetzt werden konnten.

Die Britannia Silbermünze basierte von dem Zeitpunkt der ersten Ausgabe bis zum Jahr 2013 auf dem Gesetz aus dem Jahr 1696, auch wenn diese Regelung offiziell im Jahr 1720 bereits wieder aufgehoben wurde. Seit 2013 ist die übliche Reinheit von 999/1000 allerdings aufgrund de genannten Probleme und des großen Aufwandes auch bei der Britannia Silbermünze zu finden.

Optisch unterscheiden sich die verschiedenen Ausführungen der Britannia Silbermünze deutlich. Ein einheitliches Münzbild gibt es hier also nicht. Besonders häufig und wiederholend ist das Motiv “Standing Britannia”, welches von Philip Nathan entworfen wurde. Neben den wechselnden Gestaltungen zeigen sich allerdings bei den unterschiedlichen Ausführungen auch Gemeinsamkeiten. So weisen alle Britannia Silbermünzen den Schriftzug “One Ounce Fine Silver Britannia” auf und sind zudem mit dem jeweiligen Prägejahr versehen. Zusätzlich ist bei allen Münzen der Rand gekerbt. Hierbei handelt es sich nicht nur um eine Tradition, zugleich soll auch verhindert werden, dass das Münzgewicht durch Randabschabungen verändert wird.

Übrigens: Alle Ausführungen der Britannia Silbermünze sind in Großbritannien als offizielles Zahlungsmittel zugelassen.

 

Ausführungen und Auswahl – diese Varianten der Britannia Silbermünze gibt es

Die Britannia Silbermünze gibt es in mehreren unterschiedlichen Ausführungen und aus vielen Prägejahren. Die Prägejahre ermöglichen zudem eine Klassifizierung. Denn alle Münzen ab dem Jahr 1998 in geraden Jahren nutzen das Motiv “Britannia mit dem Schild”. Münzen mit ungeraden Jahreszahlen zeigen ab 2001 unterschiedliche und regelmäßig wechselnde Motive.

Auch der Nennwert der Britannia Silbermünze unterscheidet sich und bietet hierdurch noch einmal deutlich mehr Auswahl. Generell gibt es diese in einem Nominal-Wert von zwei und einem Pounds sowie 50 und 20 Pence. Diese Münzen bieten ein Feingewicht von 1/10 Unze bis zu einer Unze sowie einen Durchmesser von 16,5 bis 40 Millimeter. Allerdings fallen die Auflagen der kleineren Münzen deutlich geringer aus, die übliche Größe ist also die eine Unze. Üblich ist bei der Prägung der Stempelglanz, während die kleineren Ausführungen in der Qualität polierte Platte angeboten werden.

Britannia Silbermünze

Wie wertvoll sind die Münzen heute? Warum weisen diese einen hohen Wert auf?

Mehrere Faktoren sorgen für einen hohen Wert der unterschiedlichen Münzen. In erster Linie spielen die Qualität der Prägung und die verwendeten Materialien eine wichtige Rolle. Durch das feine und hochwertige Silber fällt der Materialwert der einzelnen Münzen besonders hoch aus, wodurch diese auch für Anleger interessant sein dürften. Die ungewöhnliche Feinheit, gerade bei der eine Unzen-Münze, sorgen zusätzlich für einen hohen Wert.

Gerade Münzen mit einer geringen Auflage und in einem sehr guten Zustand erzielen bei einem Verkauf gute Preise, dies gilt natürlich auch für die Britannia Silbermünze. Durch die regelmäßig wechselnden Motive wecken die unterschiedlichen Ausführungen vor allem langfristiges Interesse bei den Sammlern und sind für den Aufbau einer umfassenden Sammlung gut geeignet.

Britannia Silbermünze verkaufen – wir zahlen Ihnen faire und attraktive Preise

Wir zahlen Ihnen faire und attraktive Preise, wenn Sie die Britannia Silbermünze effizient verkaufen möchten. Dementsprechend sind Sie hier bei Münzengala genau richtig. Wir erweisen uns zudem als kompetenter, verlässlicher und erfahrener Partner, da wir bereits seit vielen Jahren auf dem Markt zur Verfügung stehen.

Wichtig ist für uns die maximale Transparenz. Deshalb nehmen wir die zu verkaufenden Münzen ganz genau unter die Lupe, achten hierbei auf den Zustand und beziehen weitere relevante Faktoren mit in die Beurteilung ein. Der aktuelle Materialwert spielt hierbei beispielsweise eine sehr wichtige Rolle, ähnlich sieht es allerdings auch beim Prägejahr oder bei der Auflage und dem hieraus resultierenden Sammlerwert aus. Wir ermitteln also diese wichtigen Punkte und können Ihnen dann einen Preis für die Britannia Silbermünzen anbieten.

Die Angebote bei Münzengala sind immer aktuell, unverbindlich für Sie kostenlos. Sie gehen also keinerlei Risiko ein und dürfen sich gerne direkt an uns wenden. Die gefürchtete Rosinenpickerei müssen Sie bei uns ebenfalls nicht befürchten. Denn ob einzelne Münzen oder eben auch die komplette Sammlung, wir kaufen alle Exemplare zu fairen Konditionen an.

Unser Ankauf Britannia Silbermünze bietet Ihnen einen umfassenden Service

Natürlich können auch beim Verkauf der Britannia Silbermünzen immer einmal Fragen oder gar Probleme auftreten. Hierauf sind wir optimal vorbereitet, denn mit einem umfassenden Kundendienst stehen wir für Sie zur freien Verfügung. An uns können Sie sich immer mit jedem Anliegen wenden, wir stehen beispielsweise am Telefon für Sie zur freien Verfügung. Gerne dürfen Sie auch unser praktisches Kontaktformular verwenden, in welches Sie die entsprechenden Daten und Ihr Anliegen eintragen. Nach einer kurzen Zeit melden wir uns direkt bei Ihnen zurück und besprechen gerne das weitere Vorgehen.

Tipp: Verkaufen Sie auch weitere Münzen direkt hier bei Münzengala. Gerne unterstützen wir Sie also auch beim Verkauf Ihrer umfassenden Sammlung und weiteren Ausführungen.